Erste Trinationale Rechtsstaatskonferenz



Am 27. und 28. Januar 2022 fand die erste Trinationale Rechtsstaatskonferenz „Trinational Conversations on the Rule of Law“ in Leipzig statt.

Ausgerichtet wurde die Konferenz vom sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig.

Bei der 2-tägigen Online-Konferenz berichteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Polen, Tschechien und Deutschland zu ihren Forschungsinhalten und diskutierten zu Themen rund um Rechtsstaatlichkeit und das Justizwesen in ihren Staaten und damit einhergehend über die Bedeutung der Europäischen Union.

Die gesamte Konferenz wurde simultan übersetzt: deutsch, englisch, tschechisch und polnisch.

Eine Herausforderung war die kurzfristige Umplanung von einer Live-Veranstaltung im Paulinum der Universität Leipzig hin zu einer virtuellen Veranstaltung, live gestreamt aus den MDR-Studios in Leipzig.

Lead-Agentur war das Mainzer Unternehmen Bestfall. PP LIVE war für das Durchführungskonzept und die technische Umsetzung verantwortlich. Zu den Aufgaben zählte u.a. die Steuerung der Gewerke Technik, Catering, Location und die visuelle Gestaltung der Konferenz.

Back