Das 150-jährige Bestehen ausgiebig feiern


Schaefer Kalk - 3-tägiges Jubiläumsevent

Spektakel im Steinbruch – Schaefer Kalk bespielt zum Firmenjubiläum riesige Naturbühne

Ein beliebiger Festsaal kam für das rheinland-pfälzische Traditionsunternehmen Schaefer Kalk nicht in Frage: Zum 150-jährigen Firmenjubiläum im September waren Geschäftspartner, Kunden und Öffentlichkeit zu mehrtägigen Feierlichkeiten im neuen Kalksteinbruch „Merschelbruch“ am Schaefer-Stammwerk in Hahnstätten eingeladen. Programmhöhepunkt war eine spektakuläre Show vor einmaliger Naturkulisse.

Über drei Millionen Tonnen Kalksteine baut Schaefer Kalk jährlich in seinen Steinbrüchen ab. Gesiebt, gewaschen und – je nach weiterer Verwendung – gebrannt, gelöscht und wieder gefällt kommen sie bei der Herstellung von Stahl, Baustoffen, Kosmetika, Medikamenten sowie von Papieren zum Einsatz. „Natürlich haben die modernen Bearbeitungsverfahren nur noch wenig mit dem Kräfte zehrenden Abbau zu Zeiten meines Ururgroßvaters und Firmengründers Johann Schaefer gemein“, weiß die heutige Geschäftsführerin Heike Horn zu berichten. Im Kern hat sich dennoch wenig geändert: Der Kalkstein muss der Natur noch immer abgerungen werden. Horn: „Das 150-jährige Firmenjubiläum sollte diese Kontinuität in ausdrucksstarken Bildern widerspiegeln.“ Die Frankfurter Agentur PP Events & Promotions kreierte dazu eine aufwändige Show rund um die vier Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser.

Sicherheit hat oberste Priorität
Der Veranstaltungsort mit einer bespielbaren Fläche von fast 31.000 Quadratmetern war für die Frankfurter Eventausrichter einmalige Chance und Herausforderung zugleich. Wo üblicherweise schweres Baugerät im Einsatz ist, entstand innerhalb von vier Wochen ein Festgelände mit An- und Abfahrtswegen, Gastronomie- und Informationsständen, einem VIP-Zelt sowie die bis dato wohl größte Natur-Projektionsfläche der Welt. Eineinhalb Jahre arbeiteten Kunde und Agentur gemeinsam auf dieses Datum hin. Besondere Sorgfalt wurde dabei auf den Aspekt der Sicherheit verwandt. So fiel die Entscheidung für den Steinbruch Hahnstätten als Veranstaltungsort erst nach eingehender fachlicher Prüfung durch einen unabhängigen Geologen sowie der Erteilung einer Unbedenklichkeitserklärung durch das örtliche Ordnungsamt. Eine detaillierte Abstimmung mit Feuerwehr, Ordnungskräften, Sanitätsdiensten und verantwortlichen Behörden im Vorfeld der Veranstaltung garantierte über die gesamte Dauer des Events die Sicherheit der bis zu 8.000 zugelassenen Besucher.

Ein Standort, drei Veranstaltungsprofile
Den Auftakt zum dreitägigen Firmenjubiläum von Schaefer Kalk bildete eine Abendveranstaltung mit Galadinner und Bühnenprogramm für rund 400 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft. Erster Höhepunkt des Abends war die Begrüßungsrede von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Der folgende Kundentag war auf eine Zahl von 800 Gästen ausgelegt. Höhepunkt und feierlicher Abschluss war der Öffentlichkeitstag mit rund 5.000 Besuchern. Neben einem mit 1.500 Quadratmetern großzügig ausgelegten VIP-Zelt erwartete die Besucher ein Informationsparcours aus zahlreichen Pavillons, in denen die Gewinnung und das Anwendungsspektrum der Schaefer Kalk-Produkte vorgestellt wurden. Über das Gelände verteilte Gastronomiestationen und Sitzgelegenheiten luden die Gäste am Kunden- und Öffentlichkeitstag zum Verweilen bis in die Abendstunden ein.

3D-Projektion und Live-Performances
Das Programm-Highlight erwartete die Gäste nach Einsetzen der Dunkelheit. Dazu Bernd Nagel, Geschäftsführer der Agentur: „Der Steinbruch sollte lebendiger Bestandteil der Inszenierung sein. Dafür haben wir rund um das Thema der vier Elemente ein halbstündiges Showprogramm aus 3D-Projektionen, Filmsequenzen und Live-Performances konzipiert.“ Acht Hochleistungsbeamer sorgten für beeindruckende Bilder auf der 56 Meter breiten und 12 Meter hohen Kalksteinprojektionsfläche. Für die Live-Darbietungen engagierte PP hochkarätige Künstler wie die ehemalige Primaballerina des Königlich schwedischen Ballets Lotta Svalberg oder Tänzer und Musiker des Afrika! Afrika! – Musicals von Andre Heller. Für die musikalische Überleitung zwischen den einzelnen Sequenzen sorgte Finn Martin an verschiedenen Instrumenten. Durch das Rahmenprogramm führte die als „Wetterfee“ bekannte Moderatorin des Hessischen Fernsehens, Laura Di Salvo. Bellowski, der Magier der Seifenblasen, führte durch das künstlerische Programm des Abends. Den Schlussakkord der dreitägigen Veranstaltung bildete ein Höhenfeuerwerk vor der einmaligen nächtlichen Kulisse des Merschelbruchs.

Im Anschluss zeigten sich Kunde und Agentur gleichermaßen erleichtert wie zufrieden. Gastgeberin Heike Horn ist sich sicher, dass das Firmenjubiläum lange in Erinnerung bleiben wird: „Wir wollten Geschäftspartnern, Kunden und den Menschen der Region gerne etwas zurückgeben. Ich denke, das ist uns in einem außergewöhnlichen Rahmen und einem Veranstaltungskonzept, das diesen ausdrucksstark in Szene zu setzen wusste, gelungen".

Zurück

Svenja Voigt
Ihr Kontakt
+49 69 480008-0
s.voigt@pp-live.com